Goodbye Sugar!


2 Minuten Lesezeit
02 Jan
02Jan

"Nach unserem Neujahrslauf, ging es in der Küche heiß her."

 

Zum Start unseres 365 Tage zuckerfrei Projekt war die Recherche mit das wichtig. Wie starten wir am besten? Auf welche Lebensmittel wollen wir verzichten und was ist für uns erlaubt? Nehmen wir ein vorgefertigtes Konzept oder planen wir eins selber? 


Wir haben uns für die zweite Variante entscheiden und starten mit einer Art 40 Tage Kur.  Im Zeitraum 01.01.2019 - 09.02.2019 verzichten wir auf jeglichen Industriezucker aber auch Zuckerersatzstoffe und sehr stärkehaltige Lebensmittel wie Getreide, Kartoffeln, Nudeln und Reis sind tabu. Stattdessen gibt es eine Menge an Gemüse. Bei Melli wird es zum Frühstück eine kleine Handvoll Obst geben, durch meine Fructoseintolerenz fällt dieser natürliche Zucker auch weh. Hier nochmal ein dickes "Danke" an Lorena, die geliehenen Bücher waren super zum Plan und Ideen sammeln.  
  
Aber nicht nur die Planung ist wichtig. Jeder Plan ist überflüssig, solange man ihn nicht umsetzt. Also gingen wir mit zwei Kartons bewaffnet in die Küche und drehten jedes, und zwar wirklich jedes Produkt um und studierten die Zutaten.     

Wir lebten schon vorher gesund, aber das sich noch so viel Produkte mit Zucker in unserer Küche verstecken hätten wir nie gedacht. Zum Beispiel Steviablätter im Tee, Gemüsebrühe mit Zucker oder...! 

Wir haben fleißig aussortiert und unsere Lebensmittel in zwei Kisten verteilt, einmal zum Verschenken, da wir diese definitiv 365 Tage nicht mehr essen können und eine Kiste mit Lebensmittel, die wir uns an dem 10.02.2019 wieder erlauben.     

Dies war für uns auch eine super Übung, da wir uns gleich Lebensmittel einprägt haben, die weiter essen dürfen, sodass unsere ersten Einkäufe nicht komplett im Desaster endeten, auch wenn gefühlt Stunden gedauert haben. Wenn euch der Supermarkt zu anstrengend ist, versucht doch mal einen Wochenmarkt. Da bekommt ihr problemlos Zuckerfreie Produkte. Wir haben uns für die Markthalle Neun entschieden und werden morgen ordentlich Gemüse shoppen.    

In diesem Sinne wünschen wir euch noch einen schönen Abend. 
Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.